Lage

Estland mit seinen ca. 1.300.000 Einwohnern ist recht dünn bevölkert. Mit 45.339 m² ist Estland der kleinste der drei baltischen Staaten. Das seenreiche Wald- und Hügelland mit seinen Mooren ist ein reizvolles Jagdland, welches beim Jäger viele Erlebnisse und Eindrücke hinterlässt. Die Küstenlinie hat eine Länge von 3.794 Kilometern.

Estland ist seit 2004 in der EU, daher ist die Ein- und Ausfuhr von Jagdwaffen ohne größeren administrativen Aufwand möglich. Zur Beantragung des estnischen Jagdscheines ist eine Kopie des Europäischen Feuerwaffenpasses und ein aktueller Schießnachweis erforderlich.

Die sprachliche Verständigung findet in Englisch statt, das fast alle Esten ausgezeichnet sprechen. Viele der älteren Estländer verstehen und sprechen auch Deutsch.

Jagd

Auch im Jagdjahr 2016/17 hat Estland seinem Ruf alle Ehre gemacht, das Elchland Nr. 1 in Europa zu sein. Mit sehr guten Trophäen und Jagdergebnissen, darunter auch Schaufelelche und Rothirsche, sind unsere Jäger

von den Jagden zurückgekehrt. Dies liegt vor allem an den sehr guten Beständen an Elch-, Schwarz- und Rotwild sowie Bibern. Die Jagd wird von Berufsjägern professionell organisiert. Der Gastjäger findet in Estland

schier grenzenlose Reviere vor, diese weisen eine reiche Vielfalt an Fauna und Flora auf, wie sie in unseren Regionen kaum noch zu finden ist. Gejagt wird sowohl vom Ansitz als auch auf der Pirsch. Die Einzeljagd wird auf Basis 1:1 oder 2:1 durchgeführt. Im späten Herbst, und in den ersten Wintermonaten des ausklingenden Jahres werden für k leinere Gruppe ab sechs Jäger auch kleinere Riegeljagden auf weibliches Elch- und vorkommendes Schwarzwild durchgeführt.

   Hirschbrunft EE  Kapitalelch

Besondere Hinweise:

Für die Jagd in Estland ein Schießnachweis erforderlich. Ein gültiger, schriftlicher Nachweis Ihres Schießstandes ist ausreichend. Es besteht auch die Möglichkeit vor Ort den Schießnachweis zu erbringen, was aber Zeit kostet, und somit von Ihrer vorhandenen Jagdzeit abgeht.

Bei Buchung einer Jagdreise nach Estland benötigen wir von Ihnen jeweils eine Kopie Ihres Ausweises, Ihres Jagdscheines und des europäischen Feuerwaffenpasses (EFP), die wir für die Beschaffung Ihrer Jagdlizenz an den estländischen Jagdveranstalter weiterleiten.

Für die Einreise benötigen Sie einen gültigen Ausweis, Jagdschein und europäischen Feuerwaffenpass (EFP), sowie die Einladung des estländischen Jagdveranstalters, die wir Ihnen beschaffen und zusenden.

Bei der An-, und Abreise mit dem Flugzeug sind die besonderen Bestimmungen für den Transport von Jagdwaffen zu beachten!

Auf unserer Internetseite "Infos" haben wir für Sie die Hinweise in PDF-Dokumenten zum Herunterladen hinterlegt!