Lage

Das Jagdland Türkei erstreckt sich über die zwei Kontinente Europa und Asien. Die Türkei hat eine lange Geschichte und ein sehr vielfältiges Landschaftsbild mit artenreichem Wildbestand zu bieten. Eine Reise in das Jagdland Türkei stellt für den Gast auch eine besondere kulturelle Erfahrung dar. Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug. Ihre Jagdwaffe können Sie nach vorheriger Anmeldung über uns mitnehmen und in die Türkei einführen.

Unser Partner ist Ihnen vor Ort bei der Erledigung der Einreiseformalitäten behilf lich. Die Trophäen Ihrer Keiler können Sie problemlos mitnehmen. Bei der Bezoartrophäe ist die Ausfuhrgenehmigung der Türkei notwendig, und vor der Reise ist die Einfuhrgenehmigung in die EU (CITES) einzuholen. Wir empfehlen für diese Abwicklung auf jeden Fall einen erfahrenen Trophäenspediteur zu beauftragen.

Jagd

Nach wie vor ist die Türkei das „Keilerland“ Nr. 1. Auch im vergangenen Jahr waren die Jagden auf starke Keiler wieder einmal sehr erfolgreich. Einer unserer Jäger konnte mit einer Gesamtstrecke von sagenhaften neun Keilernaufwarten. Die Einzeljagd wird in einer Kombination von Pirsch und Ansitz durchgeführt. Dabei werden Kirrungen angegangen und die Keiler an den bekannten Wechseln abgepasst. Doch auch Drückjagden werden sehr erfolgreich organisiert. Zwar mögen die Strecken nicht so groß wie bei den europäischen Drückjagden sein, dafür ist der Anteil an starken Keilern wesentlich höher. Neben Schwarzwild ist die Türkei bekannt für ihre sehr guten Bestände an Bezoaren. Wenn Sie Urlaub mit Jagd verbinden möchten, können wir Ihnen eine mehrtägige Schiffsfahrt entlang der türkischen Riviera empfehlen. Die Unterbringung unserer Jäger erfolgt je nach gebuchter Jagd in Hotels oder in Jagdhütten im Revier.

     

Besonderer Hinweis:

für die Einreise in die Türkei kann der Reisepass, der vorläufige Reisepass, der Personalausweis oder der Kinderreiseausweis bei einem touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen verwendet werden.

Ihren Jagdschein und den europäischen Feuerwaffenpass (EFP), sowie die Einladung des türkischen Jagdveranstalters, die wir Ihnen beschaffen und zusenden, müssen Sie bei sich tragen. Am Zoll müssen Sie Ihre Waffe und die Munition gegen eine geringe Gebühr deklarieren.

Da die Türkei nicht zu den EU-Mitgliedstaaten zählt, müssen die Trophäen ordnungsgemäß durch den Zoll aus-, und in die EU eingeführt werden. Hierbei ist Ihnen unser Partner behilflich und gern nennen wir Ihnen einen Spediteur, der die Abwicklung für Sie durchführt.

Ebenso benötigen Sie für die Mitnahme Ihrer Jagdwaffe ein Zollrückwarennachweis (INF-3), den Sie bei Ihrer Rückreise in die EU bei sich führen, und auf Verlangen beim heimischen Zoll vorlegen müssen.

Das notwendige Zollformular INF-3, welches für Ihre Jagdwaffe gilt, erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Zollamt und ist empfehlenswerter Weise vor der Reise in die Türkei zu beschaffen.

Info zur Mitnahme von Waffen im Flugzeug

Zollhinweis INF-3

 

Weitere und aktelle Informationen zu Reisen in die Türkei entnehmen Sie bitte der Internetseite des Deutschen Auswärtigen Amtes.