Service bei Flügen

 

Mit der An- und Abreise im Flugzeug sind wir Ihnen bei der Buchung gern behilflich,

oder nehmen diese auch gern für Sie vor.

 

Bitte beachten Sie:

- günstige Flüge sind in der Regel zeitlich begrenzt, oder nur wenige vorhanden

- die Freigepäckgrenze ist geringer als bei regulären Linienflügen,

- bei der Mitnahme einer Jagdwaffe ist diese unbedingt bei der Fluglinie anzumelden.

  Eine schriftliche Bestätigung der Mitnahme sollten Sie in jedem Fall verlangen,

- bei Linienflügen sind seit 2008 nur noch so genannte E-Tickets üblich. Dies sind

  elektronische Tickets, die bei Ihrer Flugline im Computersystem hinterlegt sind.

  Es erleichtert Ihnen das Einchecken (nur Pass und Ausdruck des E-Tickets vorzeigen)

- immer häufiger wird das so genannte "online-check-in" durchgeführt.

  Bei dem bisher bekannten Check-In am Schalter erheben einige Fluglinien eine zusätzliche Servicegebühr!

- beachten Sie auf jeden Fall die nachgenannten Sicherheitsbestimmungen, die Sie als PDF

  auf dieser Seite herunterladen können,

- weiterhin erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluglinie nach Ihren Rechten als Passgier bei

  Verspätungen - Überbuchungen - Annullierungen - Gepäckverlust.

 

Informationen dazu finden Sie in der Regel auch auf den Internetseiten Ihrer Fluglinie.

 

Reiseunterlagen sichern

Schicken Sie vor Reiseantritt Scans Ihrer Reisedokumente (Flugtickets, Pass) an die eigene E-Mail-Adresse. Bei Verlust unterwegs laden Sie sie in einem Internet-Café herunter und drucken sie aus. Diese Kopien vereinfachen das Ausstellen von Ersatzdokumenten erheblich.

 

Für Informationen zum Transport von Waffen in Flugzeugen klicken Sie  HIER 

 

Für die Mitnahme Ihrer Jagdwaffe in Staaten, die nicht zur EU gehören,

müssen Sie folgende Hinweise  Zollformular INF-3 berücksichtigen.

 

Das Zollformular INF-3 benötigen Sie bei der Rückkehr aus einem nicht der EU

zugehörigem Land