Lage

Bulgarien ist nach wie vor das Jagdland Nummer 1, wenn es um Spitzentrophäen bei Rothirsch und Keiler geht. Die Perle des Balkans ist mit dem Flugzeug sehr gut zu erreichen.

Je nach gebuchtem Revier fliegen Sie nach Sofia, Burgas oder Varna. Unser Partner holt Sie von am Flughafen ab, und steht Ihnen während Ihres gesamten Aufenthaltes zur Verfügung.

Waffeneinfuhr und Trophäentransport sind problemlos, da Bulgarien langjähriges Mitglied der EU ist.

Jagd

Die Jagd auf starke Keiler ist in den Wintermonaten Januar und Februar bei Schnee zur Vollmondphase äußerst erfolgversprechend, dabei besteht auch immer, etwas Glück vorausgesetzt, die Chance, Schakal oder Wolf erlegen zu können. Während der Rothirschbrunft im September und zur Gamsbrunft im November kommen alljährlich starke Trophäen zur Strecke. In Bulgarien, als einem der wenigen EU-Länder, besteht auch noch die Möglichkeit, während der Frühjahrsbalz auf Auerhahn zu jagen.

Da unser Partner enge Verbindungen zu den renommierten Staatsrevieren unterhält, kommen Sie in den Genuss, in gepflegten Revieren mit einem hervorragenden Wildbestand sowie exzellent geschultem Jagdpersonal jagen zu können. Die Unterkünfte sind von gutem bis luxuriösen Standard, bequem, und die Betreuung sehr herzlich.

Unser Partner spricht sehr gut Deutsch, so dass eine Verständigung kein Problem darstellt.

Besonderer Hinweis:

Bei der An-, und Abreise mit dem Flugzeug sind die besonderen Bestimmungen für den Transport von Jagdwaffen zu beachten!

Auf unserer Internetseite "Infos" haben wir für Sie die Hinweise in PDF-Dokumenten zum Herunterladen hinterlegt!

Für weiterreichende und aktuelle Informationen zum Land und besonderen Reisehinweisen empfehlen wir die Internetseite des Deutschen Auswärtigen Amtes.